Prospekt zum Ausdrucken (pdf-File, 600 kB) Für weitere Informationen, insbesondere wenn Sie Kontakt mit Konferenzteilnehmern, Konferenzteilnehmerinnen, Referenten und Referentinnen aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an
diversity-info@bluewin.ch
Dr. Rolf Stürm
Eulerstrasse 33
CH-4051 Basel
++41.(0)61.2728573
++41.(0)79.3586839
Patronatskomitee
Beatrice Inglin-Buomberger, Kanton Basel-Stadt, Grossratspräsidentin
Dr. Christoph Eymann, Kanton Basel-Stadt, Regierungsrat
Urs Wüthrich, Kanton Basel-Landschaft, Regierungsrat
Heinz Boller, Novartis International, Leiter Novartis Schweiz
John F. Leuenberger, Migros-Gemeinschaft, Leiter der Direktion HR M
Paul Nyffeler, Basellandschaftliche Kantonalbank, Präsident der Geschäftsleitung
Thomas Peter, NETWORK, Präsident

Programmkomitee:
Dr. Kathrin Amacker, Head Diversity Novartis Schweiz
Prof. Dr. Udo Rauchfleisch, Professor für klinische Psychologie an der Universität Basel
Prof. Dr. Georg Kreis, Leiter des Europa-Instituts der Universität Basel, Präsident der Eidg. Kommission gegen Rassismus
Nico Rubeli, Inhaber in-tego
Dr. Rolf Stürm, Leiter des Projektes

Vielfalt produktiv nutzen - Diversity Management und sexuelle Orientierung am Arbeitsplatz

25. Mai 2004 in Basel

09.00 -
09.20

Begrüssung
Grussadresse von Grossratspräsidentin
B. Inglin-Buomberger

09.20 -
10.00

A. Maihofer, U. Rauchfleich: Diversity. Eine Einführung aus gendertheoretischer und psychologischer Sicht

10.00 -
10.30
Info-Parcours: Pink Molecules, Antinous, Network, Theater Puravida, gofelix, Lestalk, PinkRail, Woolf 'n Wild, SBG-Kommission Schwule und Lesben, MediGay, PrIMO, Adamim, wissenschaftlicher Büchertisch von Olymp und Hades
10.30 -
11.45
Chr. Tobler: Sexuelle Orientierung im Recht der EU U. Rauchfleisch, N. Rubeli: Produktivität steigernde Folgen von Diversity M. Moser: Die Lebenspartnerschaft in der beruflichen Vorsorge nach geltendem und künftigem Recht.
11.45 -
12.15

Chr. Tobler, N. Rubeli, M. Moser [Moderation: R. Stürm]: "Recht + Produktivität + Berufliche Vorsorge: Alles spricht für Diversity?"

12.15 -
13.30

Steh-Lunch
Abschluss des Lunchs mit einer Performance vom
Theater Puravida

13.30 -
14.45
K. Amacker, C. Koelbing: Sensibilisierung bei Lehrlingen - ein Beispiel J. Frossard, E. Trittibach: Lesben und Schwule in der Uni-form M. Krieg: Meine Rechte als Lesbe / als Schwuler - bewegt und bewegen
14.45 -
15.15

Pause

15.15 -
16.30
D. Grosse-Wilde: Wirtschaftsfaktor Homosexualität, Gay Marketing A. Lohrmann: Evaluation von Diversity und Diversity-Management in Unternehmen C. Wilpert: Berlin - Stadt der Vielfalt!
Basel - Stadt der Vielfalt?
16.30 -
17.00

 Zusammenfassung
Schlusswort von Regierungsrat
U. Wüthrich-Pelloli

 
20.00 Öffentliches Podium: "Sexuelle Orientierungen am Arbeitsplatz: Wie die Chance nutzen?"(Moderation: Patrick Rohr)

Presseecho:

Stand 28.05.04